Zum Inhalt springen
Text bild Foto: Jan Henner Putzier

15. Juli 2022: Bundesförderprogramm "Sprach-KiTa" muss fortgesetzt werden

18 Kindertagesstätten im Landkreis Uelzen werden durch das Bundesprogramm „Sprach-Kitas“ unterstützt. Das Programm eröffnet die Möglichkeit zur Finanzierung von mehr Personal in der Sprachförderung. Das Bundesfamilienministerium plant jetzt, die Förderung zu streichen. Das bedeutet für Niedersachsen eine fehlende Summe von 24 Millionen Euro, knapp 700 Fachkraftstellen und etwa 60 Fachberatungen. Das ist bei den vielen aktuellen Herausforderungen ein großer Fehler. Das Bundesprogramm „Sprach-Kitas„ muss verstetigt werden, nicht gestrichen. Wir brauchen beste Bedingungen für unsere Kindertagesstätten.

Vorherige Meldung: Bürger*innen-Frühstück in Bienenbüttel

Nächste Meldung: Hubertus Heil in Bad Bevensen

Alle Meldungen