Zum Inhalt springen
Veranstaltungsankündigung Foto: SPD

11. September 2022: Die Energiewende gerecht gestalten - sozialdemokratische Antworten mit Matthias Miersch, MdB

Die Auswirkungen des Klimawandels werden immer spürbarer: Lange Hitzeperioden, Wasserknappheit, sinkende Grundwasserstände und Waldbrände sind warnende Signale dafür, dass der wir den Ausbau regenerativer Energien vorantreiben und den Verbrauch fossiler Energieträger reduzieren müssen, um spätestens im Jahr 2045 Klimaneutralität zu erreichen. Gleichzeitig sehen wir uns mit den Folgen des russischen Überfalls auf die Ukraine konfrontiert: Rasant steigende Gas- und Strompreise, die für Menschen mit geringen und mittleren Einkommen kaum noch bezahlbar sind. Dazu kommt die ernste Sorge, dass eine weitere Eskalation der Gasmangellage schwere wirtschaftliche und gesellschaftliche Folgen haben könnte. Diese gewaltigen Herausforderungen sozial gerecht zu gestalten ist Aufgabe verantwortungsvoller sozialdemokratischer Politik.

Auf Einladung des SPD-Landtagskandidaten Jan Henner Putzier kommt am 12.09.2022 der stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion und Vorsitzende des SPD-Bezirks Hannover Matthias Miersch nach Uelzen. Nach einer Betriebsbesichtigung und Gesprächen über die aktuelle Lage kommunaler Versorgungsunternehmen bei den Stadtwerken Uelzen wird Matthias Miersch bei einer „Auf ein Wort“- Veranstaltung ab 19.30 Uhr im Asado.Deli (Lüneburger Straße 49) mit Bürgerinnen und Bürgern diskutieren. Zu Gast sein wird auch der Geschäftsführer der Stadtwerke Uelzen Markus Schümann.

Vorherige Meldung: Putzier zur Energie-Krise: „Niemand darf im Winter frieren, wir müssen Energiearmut verhindern“

Nächste Meldung: GESPRÄCHE ZUR ENERGIEWENDE MIT MATTHIAS MIERSCH, MDB

Alle Meldungen